PUBLIKATIONEN

 

 

Aktuelle Bücher zur Körperpsychotherapie
nach oben


 

Konzentrative Bewegungstherapie: Grundlagen und störungsspezifische Anwendung
Evelyn Schmidt (Herausgeber), 2016

Auf der Basis von Körperbildtheorien und dem Konzept der Symbolisierung stellt das Lehrbuch die Grundlagen der KBT vor und berücksichtigt dabei auch aktuelle Ansätze in Diagnostik und empirischer Forschung sowie neue Erkenntnisse aus Entwicklungstheorie und Neuropsychologie. Differenzierte Ausführungen zu einem breiten Spektrum an spezifischen Krankheitsbildern in der Neuauflage ergänzt um Depression sowie Traumatisierung und Frühstörungen bei Kinderngeben einen umfassenden und lebendigen Einblick in Behandlungsgeschehen und Möglichkeiten der KBT. Die theoretischen und praktischen Konzepte entsprechen dem aktuellen Ausbildungscurriculum des DAKBT.
Print und E-Book hier erhältlich.

 

 

 



Lernen im Gleichgewicht
Eva Weißmann, 2016

Wie Bewegung die emotionale und kognitive Entwicklung fördert Die Fähigkeit eines Kindes zu lernen wird maßgeblich von einer gesunden Bewegungsentwicklung und seinen Bindungs- und Beziehungserfahrungen bestimmt. Freiheit in der Bewegung und Achtsamkeit in der Berührung erleben zu lassen, kann so ein hilfreicher Weg zur Prävention von ADHS und anderen sozialen und Lernstörungen von Geburt an sein. Um unseren Kindern zu helfen, wird es Zeit, die Bedeutung von Bewegung für das Lernen ernstzunehmen, denn die Bewegungsentwicklung ist ein Pfeiler der seelischen Entwicklung des Kindes.
Ca. 248 S., 15,5 x 23,5 cm Paperback Großoktav ca. € 24,90, Brandes & Apsel
Info..

 


Täterbindung – Gruppentherapie und Soziale Neurobiologie
Vogt, R. (Hg., 2016)

Seit langem suchen Trauma- und Dissoziationsforscher zu ergründen, warum wir uns manchmal von anderen Menschen angezogen und an sie gebunden fühlen, obwohl sie uns schaden. Wie lässt sich erklären, dass wir zu Menschen zurückkehren, die uns geschlagen oder vergewaltigt haben? Und wie lassen sich solche traumatischen Täterbindungen therapieren?
Verlag, Kröning Festeinband, 272 Seiten ISBN 978-3-89334-599-1
Inhaltsverzeichnis

 

 

Körperpsychotherapie - Grundriss einer Theorie für die klinische Praxis
Author: Ulfried Geuter, 2015

Dieses Buch präsentiert eine schulenübergreifende Körperpsychotherapie als erlebniszentriertes Psychotherapieverfahren. Nach einem Überblick über die Geschichte der Körperpsychotherapie und ihrer Schulen bietet Ulfried Geuter einen theoretischen Grundriss an, der auf der Idee des ganzheitlichen körper-seelischen Erlebens und der Theorie des Embodied Mind beruht. Das Körpererleben wird als der zentrale Zugang zum Selbsterleben vorgestellt. Einzelne Kapitel widmen sich den Themen Embodiment, Gedächtnis, Emotionen, kindliche Entwicklung oder der Körper-zu-Körper-Kommunikation in der Therapie.
David Boadella urteilt: “Ulfried Geuter has written a major textbook on the theory of body psychotherapy... He brings together, in an integrative framework, insights from many schools of body psychotherapy... There is nothing reductive about this book, but it is constantly opening the door in an exciting way to new insights on how theories from many different disciplines support each other in deepening our knowledge of the diverse methods of body psychotherapy and of the rich expressive language of the personal body. The theory is enriched and deepened by many lively case examples.”
Etwa 390 S. 12 Abb.
Springer (Verlag) 978-3-642-04013-9 (ISBN)


hp2014 Humanistische Psychotherapie. Theorien, Methoden, Wirksamkeit
Werner Eberwein, Manfred Thielen (Hg.), 2014

Namhafte VertreterInnen der Personzentrierten Psychotherapie, der Gestalttherapie, der Körperpsychotherapie, des Psychodramas, der Transaktionsanalyse, der Existenzanalyse/ Logotherapie sowie von integrativen Ansätzen wie Personzentrierte Systemtheorie und Integrativer Therapie beschreiben ihre Ansätze. Dabei stellen sie sowohl die übergreifenden theoretischen Prinzipien als auch die Vielfalt ihrer speziellen Konzepte und praktischen Vorgehensweisen detailliert dar und konkretisieren sie in Form von Fallvignetten.
Der empirische Nachweis der Wirksamkeit der Humanistischen Psychotherapie wird dargestellt und die zurzeit gängigen Methoden der Psychotherapieforschung werden kritisch diskutiert.
Mit Beiträgen von Jörg Bergmann, Albrecht Boeckh, Werner Eberwein, Heinrich Hagehülsmann, Ute Hagehülsmann, Lotte Hartmann-Kottek, Mark Helle, Christoph Hutter, Christoph Kolbe, Jürgen Kriz, Alfried Längle, Ilse Orth, Hilarion Petzold, Michael Schacht, Karl-Heinz Schuldt, Johanna Sieper, Manfred Thielen und Otto Zsok.
Details.....
Mit einem Geleitwort von Dirk Revenstorf
ca. 350 Seiten • Broschur, Preis Euro (D): 29,90
ISBN 978-3-8379-2351-3
Buchreihe: Therapie & Beratung
Erschienen im August 2014, Psychosozial-Verlag, Gießen


 

 

Einfach gute Gedanken. Heilung unseres feinstofflichen Körpers.
Joachim Vieregge, 2015

Freier und leichter - Wie Licht von Kummer befreit. Eine Psychotherapie des feinstofflichen Körpers Viele Menschen werden häufig von Krankheiten, Energielosigkeit und immer wiederkehrenden Problemen heimgesucht, für die sie keine Lösung finden und für die es auch keine rationale Erklärung zu geben scheint. Ob es sich um harmlosere Leiden, um schwerere, chronische Krankheiten oder auch um finanzielle Sorgen handelt die wahre Ursache all dieser Probleme liegt auf der mentalen Ebene, der Ebene unserer Gedanken, auf der sich negative Gedankenformen eingenistet und die geistig-emotionale sowie die körperliche Gesundheit geschwächt haben.

Güllesheim 2015, Silberschnur-Verlag. Pb. 239 Seiten. ISBN 783898454711

Koerperschmerz

Neuausgabe -  Dr Hildegund Heinl und Dr. Peter Heinl, 2004 im Kösel Verlag in bislang 6 Auflagen erschienenen
Körperschmerz – Seelenschmerz. Die Psychosomatik des Bewegungssystems. Ein Leitfaden
Gebundenes Buch, Pappband, 220 Seiten, 13,5 x 21,0 cm
Mit zahlr. s/w-Fotos
Zusätzlich 16 S. Farbteil
6. Aufl. 2013
ISBN: 978-3-466-34478-9
€ 19,95 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: Kösel Erscheinungstermin: 9. September 2004

 


Verleumdung und Verrat Dissoziative Störungen bei schwer traumatisierten Menschen als Folge von Vertrauensbrüchen
Ralf Vogt (Hg.) (2014)

Beispiele für Verleumdung und Verrat in politischen, sozialen und auch in familiären Zusammenhängen sind aus der gesamten Menschheitsgeschichte bekannt. Schwer traumatisierte Menschen mit dissoziativen Störungen erleben in ihrem Umfeld besonders häufi g solche schwerwiegenden Vertrauensbrüche; daher sind Verleumdung und Verrat auch ein wichtiges Thema in der Traumatherapie. Zum ersten Mal wurden in diesem Sammelband Forschungsergebnisse international renommierter Experten aus unterschiedlichen Disziplinen zusammengetragen. Sie zeigen, wo und wie verleumdet und verraten wird und wie zerstörerisch die Folgen sind. Im Mittelpunkt stehen „Verleumdung und Verrat als Thema bei komplexen und dissoziativen Trauma folgestörungen“ (von Jennifer J. Freyd, Ellert Nijenhuis, Georges Rhoades, Ralf Vogt, Francis Waters). Darüber hinaus werden Vertrauensbrüche aus politisch-historischer Sicht (von Harald Requardt, Irina und Ralf Vogt), als Thema der Psychoanalyse und Körperpsychotherapie (Tilman Moser, Bernd Nitzschke, Manfred Thielen, Ralf Vogt), der Justiz (Eli Sommer) und der Erkenntnisphilosophie (Albert Newen) untersucht.
Cover | Inhaltsverzeichnis

 

 

   

Zufrieden, zuversichtlich und bei klarem Verstand
Wie die Herztherapie psychische Gesundheit festigt
Michael Munzel

Ist das Rätsel der Resilienz gelöst? In „Zufrieden, zuversichtlich und bei klarem Verstand“ schildert Michael Munzel die Bedingungen und Grundlagen für eine gesunde psychische Widerstandskraft. Darüber hinaus werden die therapeutischen Möglichkeiten und Methoden erörtert, mit denen einer angegriffenen und geschwächten Psyche begegnet werden kann.

Klappentext: „Zufrieden, zuversichtlich und bei klarem Verstand“ bietet überraschende Zusammenhänge in Hülle und Fülle. Mit motivierenden Gefühlen lassen sich einschneidende Erfahrungen bewältigen und lösen. Selbstschutz hat tatsächlich mit Begabung zu tun. Die Grundzufriedenheit ist der entscheidende Schlüssel für aktive Erholung und Eigeninitiative paart sich vorzüglich mit stabiler Zuversicht. Inspiration und umfassende Erkenntnisse rund um das Thema „emotionale Bindung und psychische Gesundheit“ gipfeln in einer richtungsweisenden Feststellung: Die bindungsenergetische Therapie nutzt ungeahnte Mittel und Wege, um widerstandsfähiges Wohlbefinden nachhaltig zu realisieren.

ISBN 978-3-941487-02-4, Gebunden 20,5 x 14 cm, 260 Seiten, 24,90 €.

 

 

   

SPIM 30. Behandlungsmodell dissoziativer Psychotraumastörungen: Konzeptbegriffe ? Materialien ? Langzeitfallbeispiele
Ralf Vogt

Die Behandlung der von Menschen gemachten Psychotraumata (sogenannter man made disasters) bzw. dissoziativen Störungen ist ein brandaktuelles Thema in der modernen Psychotherapie. Es gibt bislang dazu wenig mehrdimensionale Therapiemodelle wie beispielsweise das in diesem Band vorgestellte SPIM 30 (Somatisch-Psychologisch-Interaktives Modell für komplextraumatisierte Menschen in der Standardversion 30). Seit 2000 wird dieses psychotraumatologische Behandlungsmodell dissoziativer Störungen mit Forschungsstudien in der Leipziger Praxis des Autors begleitet und in der Fortbildung gelehrt. SPIM 30 bringt den Körper grundsätzlich wieder zurück in die psychoanalytische Behandlung, weil jedes Psychotrauma dort fest verankert ist. Gestalt- und verhaltenstherapeutische Methoden gehören im SPIM 30 beispielsweise ebenso notwendig in die Bearbeitung traumatischer Bindungs- und Beziehungsstörungen wie individuelle oder sukzessive Gruppensettings. Gerade die zwischenmenschlichen und transgenerationalen Dimensionen eines von Menschen gemachten Traumas sind abschließend nur mit solchen breit aufgestellten Settings zur Rückführung der Betroffenen in die soziale Gemeinschaft lösbar.

Das lehrbuchartige Werk ist die überarbeitete Version des Vorläufermodells SPIM 20 und enthält alle wesentlichen neuen Begriffserklärungen. Es erläutert erstmals die Therapiearbeit anhand von Fallbeispielen schwer traumatisierter Langzeitpatienten mit konkreten Settingbeschreibungen.

Ralf und Irina Vogt erhielten für ihre neuartigen und fundierten Beiträge zur Behandlung dissoziativer Störungen von der Internationalen Gesellschaft für Trauma und Dissoziation (ISSTD) im Jahr 2011 einen renommierten Fellow Award.

Gebundene Ausgabe: 284 Seiten
Verlag: Asanger (November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3893345841 ISBN-13: 978-3893345847

Inhaltsverzeichnis

 

   



"Körper-Gruppe-Gesellschaft.
Neue Entwicklungen in der Körperpsychotherapie."
Manfred Thielen (Hg.)
Psychosozial-Verlag, Gießen, ist im April 2013 erschienen und kann sofort bestellt werden.
DGK- Mitglieder und Kongressteilnehmer erhalten einen Subskriptionspreis von 28.-€.
Buchhandelspreis 39,90 €.
Bestellungen | Inhalt | Bestellformular



Broschiert: 440 Seiten
Sprache: Deutsch ISBN-10: 3837922367 ISBN-13: 978-3837922363

   

Funktionelle Entspannung
Theorie und Praxis eines körperbezogenen Psychotherapieverfahrens
Marianne Fuchs

Endlich wieder da: Das Standardwerk von Marianne Fuchs!
7., überarbeitete Auflage Ingrid Herholz, Rolf Johnen, Dorothee Schweitzer und Sabine Wurzbacher (Hrsg.)

Funktionelle Entspannung Theorie und Praxis eines körperbezogenen Psychotherapieverfahrens Das Buch ist nach wie vor die Basis für die Arbeit mit Funktioneller Entspannung (FE). In ihrem Werk stellte Marianne Fuchs 1974 erstmals Theorie und Praxis der von ihr entwickelten Methode zusammenhängend dar. Viele Jahre war es vergriffen. Jetzt liegt der Text in der siebten Auflage inhaltlich unverändert wieder vor. Nicht nur Psychotherapeuten und Angehörige anderer Heilberufe, sondern auch in der Beratung Tätige wie z.B. Sozialpädagogen setzen die FE effektiv ein. Kleine, an den autonomen Atemrhythmus gebundene Reize führen zum Entspannen und zu wahrnehmbaren körperlichen und seelischen Veränderungen. Der Selbstbezug wird gestärkt, die Selbstregulation und das Körperbild werden verändert, ein Zugang zu Gefühlen und Erinnerungen wird ermöglicht. Aktuelle bindungstheoretische und neurobiologische Konzepte bestätigen die Grundannahmen von Marianne Fuchs, die damit ihrer Zeit weit voraus war. Mehr Info

   

Kopf-Sprung - Vom Leben nach dem Trauma
von Nicole Huber

Nicole ist am Ende: seit dem Ausbruch einer schweren Depression vor mehr als zehn Jahren ist ihr Leben eine nicht enden wollende Achterbahnfahrt zwischen Phasen relativer Normalität und Abstürzen in Verzweiflung, Angst und Lähmung. Weder Antidepressiva noch verschiedenste Therapien helfen, und auch der Versuch, den Schmerz mit Alkohol, Essen oder Ritzen zu betäuben, bleibt vergeblich. Erst als die Depression endlich als das erkannt wird, was sie ist – die späte Folge eines schweren Traumas – rückt die Chance auf Heilung in greifbare Nähe. Mithilfe der Traumatherapie Somatic Experiencing macht Nicole erstaunliche Fortschritte. Doch die Therapie fordert auch einen unerwarteten Tribut. Zugleich eindringlicher Bericht aus dem „Krieg im Kopf“ und anschauliche Beschreibung der Therapieform Somatic Experiencing aus Patientensicht ist Kopf-Sprung eine fesselnde Geschichte, die Mut macht.

Nicole Huber, Jahrgang 1973, studierte Jura und arbeitet als Übersetzerin für Wirtschafts- und Rechtstexte. Sie ist die Autorin von Kinderfrei oder warum Menschen ohne Kinder keine Sozialschmarotzer sind. Sie lebt mit ihrem britischen Lebensgefährten, zwei Hunden und viel zu vielen Büchern in Regensburg.
SBN 978-3-86858-814-9, 205 Seiten, 14,90 EUR, Deutsch, Paperback, 12,5 x 20,5 cm | Shaker Media

   

Anne Lindenberg, Körperselbsterfahrung im Alter (2012)

Agil bleiben, Übungs- und Bewegungsprogramme
"Im Alter sind spezielle Lebensaufgaben zu meistern. Dazu gehören, eine Lebensbilanz zu ziehen und sich darüber klarzuwerden, welche Erfahrungen man noch machen möchte. Es geht aber auch um Fragen der Spiritualität und Sinnfindung und darum, Abschied zu nehmen von Freunden, die gehen. Dieses Buch greift solche Fragen auf und bietet Bewegungs-, Ausdrucks-, Wahrnehmungs- und Berührungsübungen sowie Rollen- und Gruppenspiele, zugeschnitten auf fünf Bereiche: körperliches, mentales, emotionales, spirituelles und soziales Wohlergehen. Es werden Übungsprogramme und -sequenzen vorgestellt, mit einer genauen Beschreibung, für welche Lebenssituationen und Anliegen sie geeignet und welche Varianten möglich sind. Mit Originalfotografien von Mike Kudla."

Broschiert: 224 Seiten, Verlag: Junfermann;
Auflage: 1., Auflage (23. Mai 2012)
Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3873878666, ISBN-13: 978-3873878662

   

Stefan Bischof (Herausgeber), Brigitte Obrecht Parisi (Herausgeber), Anita Rieder (Herausgeber)(2012)

Atem, der ich bin: Atem- & Körperpsychotherapie bei Frühen Störungen
Frühe Störungen, Defizite in der Entwicklung der Ich - Kraft, sind ein immer öfter auftretendes Symptombild in vielen körper - und psychotherapeutischen Praxen. Das vorliegende Buch widmet sich diesem aktuellen Thema. Es besteht aus überarbeiteten Diplomarbeiten in Atem - und Körperpsychotherapie. Mehr...

392 Seiten Verlag: Books on Demand; Auflage: 3. Auflage. (30. Juli 2012) Sprache: Deutsch ISBN-10: 383707241X ISBN-13: 978-3837072419

   
Vogt, R. (Hg., 2012 a)
Neues Fachbuch - Täterintrojekte -
Diagnostik und Behandlungsmodelle dissoziativer Strukturen

Asanger Verlag, Kröning Festeinband, 270 Seiten ISBN 978-3-89334-571-7 Preis: 39,50 € Info

http://www.trauma-institut-leipzig.de/
   

Röhricht, Frank (Hg.) (2011)
Störungsspezifische Konzepte in der Körperpsychotherapie

Mit Beiträgen von David Boadella, Jörg Clauer, Ursula Dultz, Christine Geißler, Peter Geißler, Birgit Kluck-Puttendörfer, Margit Koemeda-Lutz, Monika Leye, Gustl Marlock, Nina Papadopoulos, Frank Röhricht, Ilse Schmidt-Zimmermann und Manfred Thielen
Das Buch kann zu Sonderkonditionen für DGK-Mitglieder über unser Sekretariat bestellt werden.
Buchreihe: Therapie & Beratung 348 Seiten, Broschiert, Format: 148 x 210 mm, Verlag: Psychosozial-Verlag
ISBN-13: 9783837920901
Infos

   
Joachim Vieregge (DGK-Mitglied)(2011)
Metaglück. Glück jenseits und diesseits von Glück

174 S.,Edition Avicenna, München 2011.
Preis: 14 Euro. ISBN: 978-3-941913-07-3
   

Manfred Thielen (Hg.) (2010)
Körper-Gefühl-Denken

Das Buch von Manfred Thielen (Hg.):"Körper-Gefühl-Denken ( 2. korrigierte Auflage, mit neuem Vorwort, 2010) Körperpsychotherapie und Selbstregulation" gibt die Beiträge der HauptreferentInnen des 3. Kongresses der DGK von 2007 in stark überarbeiteter und erweiterter Form wieder. Es dokumentiert den aktuellen Stand der Weiterentwicklung der Körperpsychotherapie und ist sehr spannend zu lesen. Info
DGK-Mitglieder können es für den Subskritionspreis von 27,90 € (anstatt 39,90) über das Sekretariat der DGK vorbestellen.
Broschiert: 414 Seiten Verlag: Psychosozial-Verlag; Auflage: 2., korrigierte Auflage. (Februar 2010) ISBN-10: 3837920895 ISBN-13: 978-3837920895

   

Künzler, A.; Böttcher, C.; Hartmann, R.; Nussbaum, M.-H. (Hrsg.) (2010)

Körperzentrierte Psychotherapie im Dialog Grundlagen, Anwendungen, Integration
Der IKP-Ansatz von Yvonne Maurer

XXIV, 382 S. 50 Abb., ISBN: 978-3-642-01059-0
Info
e-book und Softcover - Ladenpreis 44,95 €"

 

   

Ralf Vogt (Hg., 2010):
Ekel als Folge traumatischer Erfahrungen

Gießen: Psychosozial Verlag (Sammelband).
ISBN: 978-3-8379-2074-1"
Das Buch von unserem Vorstandsmitglied Ralf Vogt behandelt ein bisher eher tabuisiertes Thema zum ersten Mal aus körperpsychotherapeutischer und psychodynamischer Sicht. Es enthält sowohl Grundlagentexte als auch spannende Fallberichte."
Info

   

Dirk Beckedorf & Franz Müller (2010)
Von der Resonanz zur Bindung -Systemische Hörtherapie- Mozart für den Zappelphilipp


Bremen und Mölln, 19. Mai 2010. Was tun, wenn der Hals-Nasen-Ohren-Arzt keine Erklärung dafür hat, dass das Kind überempfindlich auf Geräusche reagiert, nicht richtig zuhört, unruhig wirkt und zu anderen Kindern keinen Kontakt findet? Oft verweisen Ärzte dann auf Ergotherapeuten oder Logopäden, dabei wären die Kinder in der „Systemischen Hörtherapie“ bei Dr. Dirk Beckedorf und Franz Müller besser aufgehoben. Denn obwohl organisch alles okay ist, haben einige Kinder funktionelle Störungen. „Sie können die Töne im Gehirn nicht richtig verarbeiten oder die Feinabstimmung im Ohr klappt nicht“, erläutern der Bremer Facharzt für Innere Medizin und sein Kollege aus Mölln. Die Kinder geraten unter Stress, die Eltern genauso, und schon knirscht es im Familienalltag.
Pressemitteilung "Von der Resonanz zur Bindung" |
Neue Wege für Eltern und Kind
300 S. Leutner Verlag, Auflage: 1., Originalausgabe (29. April 2010) ISBN-10: 3934391486 ISBN-13: 978-3934391482.

 

 

Peter Geißler (2009)
Analytische Körperpsychotherapie Eine Bestandsaufnahme

Mit Vorworten von Rudolf Maaser und Wolfgang Mertens
Seiten: ca. 390
• Broschur Preis Euro (D): 39,90
• SFr: 67,00 ISBN 978-3-89806-879-6

Info

   

Rainer Pervöltz (2009)

Über die Köstlichkeit der Distanz Märchenalmanach aus der Therapie und dem Alltag

holotropos 2009, ISBN 978-3-9812119-3-1

»Wenn einer nicht daran glauben kann, dass sein Leben als Film mit einer Aussage gedacht ist, dann sollte er trotzdem ein Drehbuch erfinden. Ein Drehbuch ist so unvergleichlich anziehender als einelose Abfolge von Situationen ohne Zusammenhang. Wer könnte das schon beweisen, ich meine, wirklich beweisen, dass ein Leben nur einfach so absichtslos abrollt, ohne Ziel, ohne alles? Und wenn's keiner nachweisen kann, dann steht's doch mindestens fifty-fifty, oder? Na, und warum dann die langweilige Version wählen?« Seite 290

   

Ralf Vogt (Hg) (2008)
Körperpotenziale in der traumaorientierten Psychotherapie

382 S., Psychosozial-Verlag, ISBN 978-3-89806-791-1

 

   

Alfred Köth (2008)

Psychotherapie ist keine Behandlung.
Vom Unsinn der psychotherapeutischen Diagnoseziffern, Krankheitsmodelle, Therapieverfahren, Wirkfaktoren, Veränderungskonzepte und Beziehungsmuster.
Info

Broschiert: 99 Seiten Verlag: Vas-Verlag für Akademische Schriften
ISBN-10: 3888641519 ISBN-13: 978-3888641510

   

Vita Heinrich-Clauer (Herausgeber) (2008)
Handbuch Bioenergetische Analyse

590 Seiten, Verlag: Psychosozial-Verlag;
Auflage: 1. Aufl. (1. Oktober 2008)
Sprache: Deutsch ISBN-10: 3898068684 ISBN-13: 978-3898068680
Internationales Institut für Bioenergetische Analyse (Hrsg.)
Info
Rezension

   

Bernhard Schlage (2008)
Die Entdeckung des (Un)möglichen: Persönliche Veränderung durch Körperpsychotherapie

232 Seiten, Verlag: Pro Business
ISBN-10: 3868052240 ISBN-13: 978-3868052244

Info

   

Beate Assmann (2008)
Wie eine Ranunkel -Eine Körpertherapie

Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: novum eco (1. Februar 2008)
ISBN-10: 3852513243 ISBN-13: 978-3852513249

Info

   
Körperleben und Körperbild (2008)
Die Forschung zum Thema Körpererleben und Körperbild erfährt derzeit einen wachsenden Stellenwert. Sie etabliert sich zu einem bedeutenden Forschungsfeld innerhalb der Klinischen Psychologie, Psychiatrie und Neurologie.
mehr...

Herausgeber:
Prof. Dr. med. Peter Joraschky, Direktor der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden
Prof. Dr. med. Thomas Loew, Klinikum der Universität Regensburg, Bereich Psychosomatik
Dr. med. Frank Röhricht, Newham Centre for Mental Health, London
   

Jutta Becker (Hrsg) (2007)
Die Seele berühren und den Körper erfahren. Die ila-Methode: Gesundheit für den ganzen Menschen

Broschiert: 180 Seiten
Verlag: Natura Viva, 71256 Weil der Stadt
ISBN-10: 3898815277 ISBN-13: 978-3898815277

   

Jalieh J. Milani und Alessandra Shepard (2007)
Flexing Your Soul von Jalieh J. Milani und Alessandra Shepard von Synthesis

Bewegung mit Energie und Bewusstsein Übungen zur Aktivierung der Lebensenergie und zur Intergration von Körper, Geist und Seele Mehr...
Broschiert: 144 Seiten Verlag: Synthesis;
Auflage: 1 (28. September 2007) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3936503060 ISBN-13: 978-3936503067

   

Alfred Köth (2007)
Aufstellungen als Navigationssystem
- Vom Wirkfaktor zum Lerntransfer Reflexionen und Praxisbeispiele zur Wirkungsweise von Psychotherapie
Info

Broschiert: 270 Seiten
Verlag: Vas-Verlag für Akademische Schriften;
Auflage: 1 (April 2007)
ISBN-10: 3888644240 ISBN-13: 978-3888644245

   
 

Gustl Marlock (Herausgeber), Halko Weiss (Herausgeber) (2006)
Handbuch der Körperpsychotherapie


Bestellung (pdf)
Für Mitglieder der DGK/EABP direkt über die DGK mit 30 % Rabatt zu beziehen.

Gebundene Ausgabe: 999 Seiten
Verlag: Schattauer; Auflage: 1., Aufl. (Juni 2006)
ISBN-10: 379452473X ISBN-13: 978-3794524730

   

Heilpraktiker - Werbung (2008)
Rechtlicher Leitfaden für psychotherapeutisch arbeitende Heilpraktiker und Heilpraktiker (Psychotherapie)

Angelika Korp und Christof Stock: Heilpraktiker - Werbung Herausgegeben von GBP e.V. ISBN 978-3-8334-7922-9, 64 Seiten, Paperback, 10,80 EUR Hier gehts zur direkten Bestellmöglichkeit bei www.bod.de.”

Details

   
Thielen, Manfred (Hrsg.)(2002)
Narzissmus. Körperpsychotherapie zwischen Energie und Beziehung.
Berlin, veränderte Neuauflage, Orginalauflage 1997. Ulrich Leutner Verlag. ISBN 3-934391-13-3

 

 

Publikationen von DGK-Mitgliedern (nicht vollständig, wird fortgesetzt):

Schriftenreihe der DGK
nach oben


 

Band 1: Geuter, Ulfried (2002), Deutschsprachige Literatur zur Körperpsychotherapie. Eine Bibliografie. Berlin, 2. erweiterte Auflage. Ulrich Leutner Verlag,www.leutner-verlag.de. ISBN 3-934391-06-0.

Band 2: Thielen, Manfred (Hrsg.)(2002), Narzissmus. Körperpsychotherapie zwischen Energie und Beziehung. Berlin, veränderte Neuauflage, Orginalauflage 1997. Ulrich Leutner Verlag. ISBN 3-934391-13-3.

 

Bücher (alphabetisch geordnet)

Assmann, Beate (2008), Wie eine Ranunkel -Eine Körpertherapie, 128 S., novum eco (1. Februar 2008) ISBN-10: 3852513243 ISBN-13: 978-3852513249.

Beckedorf, Dirk & Müller, Franz (2010), Von der Resonanz zur Bindung -Systemische Hörtherapie- Mozart für den Zappelphilipp, 300 S. Leutner Verlag, Auflage: 1., Originalausgabe (29. April 2010) ISBN-10: 3934391486 ISBN-13: 978-3934391482.

Becker, Jutta (Hrsg.) (2007), Gesellschaft für integrale leibarbeit e.V., Die Seele berühren und den Körper erfahren. Gesundheit für den ganzen Menschen mit der integralen leibarbeit. 1. Auflage 2007. Fit fürs Leben Verlag in der NaturaViva Verlags GmbH, 71256 Weil der Stadt, ISBN 978-3-89881-527-7
mehr Information

Bischoff, Stefan et al. (Hrsg.) (2012),  Atem, der ich bin: Atem- & Körperpsychotherapie bei Frühen Störungen, 392 S., 3. Auflage, ISBN-10: 383707241X ISBN-13: 978-3837072419, Verlag: Books on Demand.

Bischof, Stefan (Hrsg.) (2009), Atem Wege, Arbeitsgebiete der Atemtherapie, Books on Demand, ISBN 978-3-8370-0468-7, Paperback, 272 Seiten http://www.bod.de/index.php?id=1132&objk_id=119245

Bischof, Stefan (Hrsg.) (2007), Traum Trauma Wissenschaft Bericht von der Tagung, Books on Demand, ISBN 978-3-8334-9284-6, Paperback, 176 Seiten; http://www.bod.de/index.php?id=296&objk_id=80231

Bischof, Stefan (Hrsg.) (2006), Freiburger Hefte für Atemtherapie Neue Wege in der Atemtherapie, Books on Demand, ISBN 978-3-8334-4870-6, Paperback, 80 Seiten http://www.bod.de/index.php?id=296&objk_id=66047


Eberwein, Werner &  Thielen, Manfred (Hg.)(2014), Humanistische Psychotherapie. Theorien, Methoden, Wirksamkeit,  350 Seiten (Psychosozial-Verlag, Gießen)

Fuchs, Marianne (+) (2013), Funktionelle Entspannung: Theorie und Praxis eines körperbezogenen Psychotherapieverfahrens, 7. überarb. Auflage, ISBN:978-3-86386-385-2,  Verlag book-on-demand, Berlin.

Galuska, Joachim(Hrsg.)(2003), Den Horizont erweitern. Die transpersonale Dimension in der Psychotherapie. Berlin, Ulrich Leutner Verlag. ISBN 3-934391-22-2.

Geißler, Peter (2009), Analytische Körperpsychotherapie, Eine Bestandsaufnahme, Mit Vorworten von Rudolf Maaser und Wolfgang Mertens, ca. 390 S., ISBN 978-3-89806-879-6.


Heinrich-Clauer, Vita (Hrsg) (2008)
, Handbuch Bioenergetische Analyse 590 S. Psychosozial-Verlag. 1. Aufl. (1. Oktober 2008) ISBN-10: 3898068684 ISBN-13: 978-3898068680.

Huber, Nicole (2012)Kopf-Sprung: Vom Leben nach dem Trauma, 205 S., ISBN-10: 3868588140, ISBN-13: 978-3868588149, Shaker Media Verlag. 

Joraschky, P., Loew, T. & Röhricht, F. (2009), Körpererleben und Körperbild – Ein Handbuch zur Diagnostik [Body experience and Body Image – A Handbook on Diagnostics]. Stuttgart: Schattauer.


Köth, Alfred (2008)
, Psychotherapie ist keine Behandlung. Vom Unsinn der psychotherapeutischen Diagnoseziffern, Krankheitsmodelle, Therapieverfahren, Wirkfaktoren, Veränderungskonzepte und Beziehungsmuster. Frankfurt, 99 S., VAS-Verlag. ISBN 978-3-88864-152-0.

Köth, Alfred (2007), Aufstellungen als Navigationssystem - Vom Wirkfaktor zum Lerntransfer Reflexionen und Praxisbeispiele zur Wirkungsweise von Psychotherapie, 270 S., Vas-Verlag für Akademische Schriften; ISBN-10: 3888644240 ISBN-13: 978-3888644245.

Korp, Angelika und Stock, Christof (2008), Heilpraktiker - Werbung Herausgegeben von GBP e.V. ISBN 978-3-8334-7922-9, 64 S., Paperback.

Künzler, A.; Böttcher, C.; Hartmann, R.; Nussbaum, M.-H. (Hrsg.) (2010) Körperzentrierte Psychotherapie im Dialog Grundlagen, Anwendungen, Integration Der IKP-Ansatz von Yvonne Maurer, XXIV, 382 S. 50 Abb., ISBN: 978-3-642-01059-0.

Lindenberg, Anne (2012), Körperselbsterfahrung im Alter, 224 S., ISBN-10: 3873878666, ISBN-13: 978-3873878662, Verlag Junfermann. 


Marlock, Gustl und Weiss, Halko (Hrsg.) (2006), Handbuch der Körperpsychotherapie, 999 S., Schattauer-Verlag. ISBN-13: 9783794524730,.

Marlock, Gustl (Hrsg.)(1998), Körper Psyche Gesellschaft. Frankfurt/M., AFRA-Verlag. ISBN 3-932079-03

Marlock, Gustl (Hrsg.)(1993)
, Weder Körper noch Geist... Einführung in die Unitive Körperpsychotherapie. Oldenburg, Transform-Verlag. ISBN 3-926692-23-5.

Milani, Jalieh J. und Shepard, Alessandrea (2007), Flexing Your Soul, 144 S., Synthesis; Auflage: 1 (28. September 2007) ISBN-10: 3936503060 ISBN-13: 978-3936503067.

Munzel, Michael (2013), 260 Seiten, Schweigstill Verlag, ISBN-10: 3941487027, ISBN-13: 978-3941487024. 


Röhricht, Frank(Hrsg., 2011)
, Störungsspezifische Konzepte in der Körperpsychotherapie. [Disorder specific concepts in body psychotherapy], 348 S., Psychosozial-Verlag. ISBN-13: 9783837920901.

Röhricht, Frank (2009), Die Bedeutung des Körpers für Psyche und Therapie - eine Liaison mit Hand und Fuß. Fachzeitschrift Arbeitsgemeinschaft Funktionelle Entspannung.

Röhricht, Frank (2000), Körperorientierte Psychotherapie psychischer Störungen. Ein Leitfaden für Forschung und Praxis. Göttingen, Bern, Toronto, Seattle, Hogrefe-Verlag. ISBN 3-8017-1366-0.

Röhricht, Frank & Priebe, Stefan(Eds..) (1998),
Körpererleben in der Schizophrenie. [Body experience in schizophrenia]. Göttingen-Bern-Toronto-Seattle: Hogrefe.


Schlage, Bernhard (2008)
, Die Entdeckung des (Un)Möglichen; persönliche Veränderung durch Körperpsychotherapie; 232 S.Berlin 2008; ISBN 978-3-86805-224-4.

 

Thielen, Manfred & Eberwein Werner (Hg) (2014), Humanistische Psychotherapie. Theorien, Methoden, Wirksamkeit
ca. 350 Seiten, Buchreihe: Therapie & Beratung, Erschienen im August 2014, Psychosozial-Verlag, Gießen, ISBN 978-3-8379-2351-3.

Thielen, Manfred et al. (Hrsg)(2013)Körper-Gruppe-Gesellschaft, 440 S., Psychosozial-Verlag, Gießen. 

Thielen, Manfred (Hrsg)(2010), Körper-Gefühl-Denken, 414 S., Psychosozial-Verlag; Auflage: 2., korrigierte Auflage. (Februar 2010) ISBN-10: 3837920895 ISBN-13: 978-3837920895.

Thielen, Manfred (Hrsg.)(2002), Narzissmus. Körperpsychotherapie zwischen Energie und Beziehung. Berlin, veränderte Neuauflage, Orginalauflage 1997. Ulrich Leutner Verlag. ISBN 3-934391-13-3.

 

Verein für Integrative Biodynamik (1994) (Hrsg.), Körperpsychotherapie zwischen Lust- und Realitätsprinzip. Oldenbrug 1994.
Transform-Verlag. ISBN3-926692-38-3. Vergriffen.

 

Vieregge, Joachim (2015), Einfach gute Gedanken. Heilung unseres feinstofflichen Körpers. Güllesheim 2015, Silberschnur-Verlag. Pb. 239 Seiten. ISBN 783898454711

Vieregge, Joachim (2011), Metaglück. Glück jenseits und diesseits von Glück 174 S.,Edition Avicenna, München 2011. Preis: 14 Euro. ISBN: 978-3-941913-07-3

Vieregge, Joachim (2003), Das Selbstwertgefühl. Wesen-Verletzung-Therapie. Berlin, Ulrich Leutner Verlag. ISBN 3-934391-21-4.

Weitere Literaturangaben von Joachim Vieregge:

Vieregge, Joachim (1997), Der romantische oder narzißtische Charakter: Wesen, Kulturgeschichte, Therapie. In: Verein für Integrative Biodynamik (Hg.): Narzissmus. Körperpsychotherapie zwischen Energie und Beziehung. Berlin, Verlag Simon & Leutner.

Vieregge, Joachim (1996),Transpersonale Psychotherapie des Energiekörpers. Ein Interview mit Dr. med. Nicholas Demetry (USA). In: Energie und Charakter..., 27. Jg., Heft 13, Juni 1996.

Vieregge, Joachim (1994)
,Somatische Psychotherapie und präödipale Gegenübertragung. Bericht über ein Seminar mit Maarten Aalberse. In: Energie und Charakter. Zeitschrift für Biosynthese und Somatische Therapie, 24. Jg., Heft 10, Dezember 1994.

Vieregge, Joachim (1993), Von der Leere zur Fülle. Eine entscheidende Therapiestunde. In: Energie und Charakter..., 24. Jg., Heft 7, Juni 1993.

Vieregge, Joachim (1992), Ki-energetische Therapie und Charakterstrukturen. In: Bernhard Maul (Hg.): Körperpsychotherapie. Verlag Bernhard Maul, Berlin.

Vieregge, Joachim (1988)
, Ki-Energy, Skin and Fire-Element. Theory of Emotions. In: Energy and Character. The Journal of Biosynthesis. Vol. 19, No. 1, April 1988.


Vogt, Ralf (2014), Verleumdung und Verrat Dissoziative Störungen bei schwer traumatisierten Menschen als Folge von Vertrauensbrüchen, Asanger- Verlag. 

Vogt, Ralf (2013), Behandlungsmodell dissoziativer Psychotraumastörungen.: Konzeptbegriffe - Materialien - Langzeitfallbeispiele, 294 S., ISBN-10: 3893345841, ISBN-13: 978-3893345847, Asanger- Verlag.

Vogt, Ralf (2012), (Hrsg.), Täterintrojekte - Diagnostik und Behandlungsmodelle dissoziativer Strukturen, 270 S., Asanger Verlag, Kröning Festeinband.

Vogt, Ralf (2010), (Hrsg.), Ekel als Folge traumatischer Erfahrungen, Psychosozial Verlag (Sammelband). ISBN: 978-3-8379-2074-1.

Vogt, Ralf (2008), (Hrsg.), Körperpotenziale in der traumaorientierten Psychotherapie, Aktuelle Trends in körperorientierter Psychotraumatologie, Hirnforschung und Bewegungswissenschaften, 382 S., Psychosozial-Verlag, ISBN 978-3-89806-791-1.

Vogt, Ralf (2008 a), (Hrsg.), Körperpotenziale in der traumaorientierten Psychotherapie. Aktuelle Trends in körperorientierter Psychotraumatologie, Hirnforschung und Bewegungswissenschaften, Gießen, Psychosozial Verlag (Sammelband).

Vogt, Ralf (2008 b), Psychotrauma, State, Setting. Psychoanalytical-Action-Related Model for a Treatment of Complexly Traumatized Patients, Gießen, Psychosozial-Verlag (Translation of the book 2007).

Vogt, Ralf (2007), Psychotrauma, State, Setting. Psychoanalytisch-handlungsaktives Modell zur Behandlung von Komplex-Traumatisierten u. a. Störungen (SPIM-20-KT), Gießen, Psychosozial-Verlag (Monografie).

Vogt, Ralf (2006), "Beseelbare" Therapeutic Objects. Psychoanalytic interactional approach in a body- and trauma-oriented psychotherapy, Gießen, Psychosozial-Verlag (Translation of the book 2004).

Vogt, Ralf (2004), Beseelbare Therapieobjekte. Strukturelle Handlungsinzenierungen in einer körper- und traumaorientierten Psychotherpie, Gießen, Psychosozial-Verlag (Monografie).


Weiss, Halko & Benz, Dyrian (1987), Auf den Körper hören, München, Kösel Verlag.

 

Aufsätze

Bischof, Stefan (2004), Starkes Ich - Schwaches Ich, SBAM Atemimpulse 2/2004 http://www.atempsychotherapie.de/documents/publikationen/starkesichschwachesich.pdf

Bischof, Stefan (2001), Depression, AFA Info 4/2001.04
http://www.atempsychotherapie.de/documents/publikationen/depression.pdf

Bischof, Stefan (1998), Narzissmus, AFA Info 3/1998
http://www.atempsychotherapie.de/documents/publikationen/narzissmus.pdf

Bischof, Stefan (1997), Borderline, AFA Kongressbericht Hannover 1997: Wenn die Grenzen verschwimmen http://www.atempsychotherapie.de/documents/publikationen/borderline.pdf

Bischof, Stefan (1992), Übertragung – Gegenübertragung, AFA Info Nr.3/1990;Nr.1/1991; Nr.1/1992 http://www.atempsychotherapie.de/documents/publikationen/uebertragungafainfo.pdf

Borkenhagen A., Röhricht F., Preis, S., Schneider .W & Brähler E., &. (2007), Changes in Body Image and Health-Related Quality of Life Following Breast Reduction Surgery in German Macromastia Patients: a new tool for measuring body image changes. Annals of Plastic Surgery 58, 364-370. IF 0.520

Bröker, M., Röhricht, F. & Priebe, S. (1995), Initial assessment of hospital treatment by patients with paranoid schizophrenia: A predictor of outcome. Psychiatry Research, 58, 77-81.

Geuter, Ulfried (1999), Auf die Beziehung kommt es an. Psychotherapeuten streiten um die Wirksamkeit ihrer Methoden. Psychotherapie Forum, Supplement, 1998, 6, 184-187 (auch in: therapie kreativ. Zeitschrift für kreative Sozial- und Psychotherapie, Nr. 23, 48-57).

Geuter, Ulfried & Schrauth, Norbert (1997), Wilhelm Reich, der Körper und die Psychotherapie. In: K. Fallend, B. Nitzschke (Hrsg.), Der 'Fall' Wilhelm Reich. Beiträge zum Verhältnis von Psychoanalyse und Politik. Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 190-222.

Geuter, Ulfried Schrauth, Norbert (1997), Wilhelm Reich, 1897-1957, zum 100. Geburtstag und 40. Todestag. Sein Weg zu einer körperorientierten Psychotherapie. Psychotherapeut, 42, 92-97.

Geuter, Ulfried (1997), Körper, Energie und Übertragung. Einige kritische Anmerkungen zu Peter Geißlers neuem Buch "Analytische Körperpsychotherapie". Energie & Charakter, 28, Nr. 16, 136-140.

Geuter, Ulfried (1996), Körperbilder und Körpertechniken in der Psychotherapie. Psychotherapeut, 41, 99-106.

Geuter, Ulfried (1993), Körperorientierte Psychotherapie. In: A. Schorr (Hrsg.), Handwörterbuch der angewandten Psychologie. Bonn: Deutscher Psychologenverlag, S. 398-404.

Grassmann, Herbert(2006), Die Reorganisation des Körpergedächtnissystems. Dr. rer. nat. Christina Pohlenz-Michel und Dr. phil. Herbert Grassmann, Comed, 12/06

Grassmann, Herbert(2004), Posttraumatische Übertragungsphänomene im therapeutischen Dialog, Psychologische Medizin. Hrsg. Prof.Dr.Josef W.Egger Univ.Graz., Herbst 2004

Grossmann, Margit (1995), Weibliche Geschlechtsrolle, Freiheit und Lust. Geschichte und Gegenwart. Inhalt: Frau, Körper-Natur, Erde/ Das Konzept der weiblichen Sexualität bei W. Reich und S. Freud/ Essentialistische und existentialistische Betrachtungsweisen in der Körperpsychotherapie; Energie & Charakter, 26, Nr.11, S.45-62.

Grossmann, Margit (1998), Zwischen Passivität und Eigenbewegung. Körperpsychotherapie mit Frauen. Energie & Charakter, 29, Nr.18, S.52-61.

Hammill, M., Bone, L. & Röhricht, F. (2012) ‚Dancing down memory lane’: Circle Dancing as a Psychotherapeutic intervention in Dementia – A pilot study. Dementia: The International Journal of Social Research and Practice 11, 709-724.

Huerta Krefft, Sibylle (2010), Sinn und Sinnlichkeit in der Supervision. In: Zeitschrift SUPERVISION, 1.2009 Lernen und Verlernen, Weinheim 2010, Beltz, S. 37-41.

Jenkins, G. & Röhricht, F. (2007), From cenesthesias to cenesthopathic schizophrenia: a historical and phenomenological review. Psychopathology 40, 361-368. IF 0.469

Lahmann, C., Röhricht, F., Sauer, N., Ronel, J., Noll-Hussong, M., Henrich, G., Nickel, M., Tritt, K. & Loew, T. (2010) Functional relaxation as complementary therapy in irritable bowel syndrome: a randomized, controlled clinical trial. Journal of Alternative and Complementary Medicine 16, 47-52. IF 1.4

Lahmann, C. , Witt, S., Schuster, T., Sauer, N., Ronel, J., Noll-Hussong, M., Nickel, M., Tritt, K., Nowak, D., Röhricht, F. & Loew, T. (2009), Functional Relaxation and Hypnotherapeutic Intervention as Complementary Therapy in Asthma: a randomized, controlled clinical trial. Psychotherapy and Psychosomatics 78, 233–239. IF 5.02

Lahmann C., Schoen R., Henningsen P., Ronel J., Loew T., Tritt K., Nickel M., Doering, S. (2008). Functional Relaxation in comparison to audioanalgesia in the treatment of dental anxiety: a randomized, controlled, clinical investigation. J. Am. Dent. Assoc. 139: 317-24.

Loew, T., Tritt, K., Lahmann, C. & Röhricht, F. (2006), Body psychotherapy – scientifically proved? An overview of empirically evaluated body oriented psychological therapies. Psychodynamische Psychotherapie 5, 6-19. in German.

 

Papadopoulos, N. & Röhricht, F. (in press) An investigation into the application and processes of manualised body psychotherapy for depressive disorder in a clinical trial. Body, Movement and Dance in Psychotherapy. An International Journal for Theory, Research and Practice

Priebe, S., Savill, M., Reininghaus, U., Wykes, T., Bentall, R., Lauber, C. McCrone, P., Röhricht, F., & Eldridge, S. (2013) Effectiveness and cost-effectiveness of body psychotherapy in the treatment of negative symptoms of schizophrenia – a multi-centre randomised controlled trial. BMC Psychiatry 2013, 13:26.

Priebe, S. & Röhricht, F. (2001), Specific body image pathology in schizophrenia. Psychiatry Research, 101, 289-301.

 

Röhricht, F. & Elanjithara, Th. (in press) Management of medically unexplained symptoms:outcomes of a specialist liaison clinic (including feasibility study on body psychotherapy in somatoform disorder). The Psychiatrist

Röhricht, F., Papadopoulos, N., & Priebe, S. (2013) An exploratory randomized controlled trial of body psychotherapy for patients with chronic depression. Journal of Affective Disorders 151, 85–91.

Röhricht, F. (2011) Das theoretische Modell und die therapeutischen Prinzipien/Mechanismen einer integrativen Körperpsychotherapie bei somatoformen Störungen [The theoretical model and the the therapeutic principles of integrative body psychotherapy in the treatment of somatoform disorder]. Psychotherapie Wissenschaft 1, 5-13.

Frank Röhricht (Hrsg., 2011) Störungsspezifische Konzepte in der Körperpsychotherapie. Giessen: Psychosozial-Verlag.

Röhricht, F. (2011) Leibgedächtnis und Körper-Ich: zwei zentrale Bezugspunkte in der störungsspezifischen körperorientierten Psychotherapie. Psychologie in Österreich 4, 239-248.

Röhricht, F.: (2010) Körperpsychotherapie. In: Uexküll – Psychosomatische Medizin (pp. 476-484). 7. Auflage. München Jena: Urban & Fischer.

Röhricht, F., Papadopoulos, N., Holden, S., Clarke, T. Priebe, S. (2011) Clinical effectiveness and therapeutic processes of body psychotherapy in chronic schizophrenia – an open clinical trial. Arts in Psychotherapy 38, 196-203.

Hammill, M., Bone, L. & Röhricht, F. (2011, in press) ‚Dancing down memory lane’: Circle Dancing as a Psychotherapeutic intervention in Dementia – A pilot study. Dementia: The International Journal of Social Research and Practice

Röhricht, F. (2011, im Druck) Leibgedächtnis und Körper-Ich: zwei zentrale Bezugspunkte in der störungsspezifischen körperorientierten Psychotherapie. Psychologie in Österreich.

Röhricht, F.: (2010) Körperpsychotherapie. In: Uexküll – Psychosomatische Medizin (pp. 476-484). 7. Auflage. München Jena: Urban & Fischer

Röhricht, F.: (2010, in press) Körperpsychotherapie. In: Uexküll – Psychosomatische Medizin. 7. Auflage. München Jena: Urban & Fischer

Röhricht, F., Gadhia, S., Alam, R. & Willis, M. (submitted for publication) Clinical outcomes after introducing off-licence prescribing of atypical antipsychotic Melperone in a mental health trust.

Röhricht, F. & Gudi, A. (2010) Medically unexplained physical symptoms masking (cenesthopathic) schizophrenia: A case series. Journal of Psychiatric Practice 16, 258-264.

Röhricht, F. (2009), Ansätze und Methoden zur Untersuchung des Körpererlebens. [Methodology in assessment of body experience]. In: P. Joraschky, T. Loew & F. Röhricht (Hrsg.) Körpererleben und Körperbild – Ein Handbuch zur Diagnostik (pp. 35-52) [Body experince and Body Image – A Handbook on Diagnostics]. Stuttgart: Schattauer.

Röhricht, F., Priebe, S. & Papadopoulos, N. (2009), Ego-pathology, body (self) experience and body psychotherapy in chronic schizophrenia. (2009) Psychology and Psychotherapy: Theory, Research and Practice 82, 19-30. IF 0.61

Röhricht, F., Suzuki, I., Basdekis-Jozsa, R., Sidhu, J., Mukhtar, A. & Priebe, S. (2009), The association of religiosity, spirituality and ethnic background with ego-pathology in acute schizophrenia. Mental Health Religion and Culture 12, 515 – 526.

Röhricht, F. (2009), Body oriented psychotherapy – the state of the art in empirical research and evidence based practice: a clinical perspective. Body, Movement and Dance in Psychotherapy. An International Journal for Theory, Research and Practice Vol. 4, 135–156.

Röhricht, F. (2009), Das Körperbild im Spannungsfeld von Sprache und Erleben- terminologische Überlegungen. [Body image in the area of conflict between linguistics and experience]. In: P. Joraschky, T. Loew & F. Röhricht (Hrsg.) Körpererleben und Körperbild – Ein Handbuch zur Diagnostik (pp. 25-34) [Body experince and Body Image – A Handbook on Diagnostics]. Stuttgart: Schattauer

Röhricht, F. (2008), Körperpsychotherapie und Forschung. In: R. Vogt (Hrsg.) Körperpotenziale in der traumaorientierten Psychotherapie (pp. 97-104). Gießen: Psychosozial Verlag.

Röhricht, F. (2008), Die multimodale, körperorientierte Psychotherapie (KPT) der Essstörungen – theoretische und erfahrungsbezogene Ansätze für eine Manualisierung. In: P. Joraschky, H. Lausberg, K. Pöhlmann (Hrsg.) HYPERLINK "http://www.psychosozial-verlag.de/psychosozial/details.php?p_id=813&ojid=09ce3e065a2838a886a7e8fedf40a7b0" \t "_self" Körperorientierte Diagnostik und Psychotherapie bei Essstörungen (pp. 281-293). Gießen: Psychosozial Verlag.

Röhricht, F. (2008), Klinisches Management und Psychotherapie bei Essstörungen: Evidence base – eine kurze narrative Literaturübersicht. In: P. Joraschky, H. Lausberg, K. Pöhlmann (Hrsg.) HYPERLINK "http://www.psychosozial-verlag.de/psychosozial/details.php?p_id=813&ojid=09ce3e065a2838a886a7e8fedf40a7b0" \t "_self" Körperorientierte Diagnostik und Psychotherapie bei Essstörungen (pp. 49-55). Gießen: Psychosozial Verlag.

Röhricht, F. & Priebe, S. (2006), Effect of body oriented psychological therapy on negative symptoms in schizophrenia: a randomised controlled trial. Psychological Medicine 36, 669-678.

Röhricht, F. (2006), Körperschema, Körperbild und Körpererleben. Begriffsbildung, Definition und klinische Relevanz. In: G. Marlock & H. Weiss (Hrsg.) Handbuch Körperpsychotherapie (pp. 256-263). Stuttgart: Schattauer.

Röhricht, F. (2006), Diagnostische Relevanz körperbezogener Merkmale und Prozesse in der Körperpsychotherapie. [Diagnostic relevance of body related characteristics in body psychotherapy]. In: G. Marlock & H. Weiss (Hrsg.) Handbuch Körperpsychotherapie (pp. 543-553) [Handboook Body Psychotherapy]. Stuttgart: Schattauer.

Röhricht, F. (2006), Körperpsychotherapie bei schweren psychischen Erkrankungen. [Body psychotherapy in severe mental illness]. In: G. Marlock & H. Weiss (Hrsg.) Handbuch Körperpsychotherapie (pp. 723-733). Stuttgart: Schattauer.

Röhricht F. (2006), Editorial: Körperpsychotherapie im Wandel – vom Erfahrungswissen zur Wissenschaft. Psychodynamische Psychotherapie 5, 1-5. in German.

Röhricht, F., Seidler, K-P., Joraschky, P.,Borkenhagen, A., Lausberg, H., Lemche, E., Loew, T., Porsch, U., Schreiber-Willnow, K., Trit, K. (2005), Konsensuspapier zur terminologischen Abgrenzung von Teilaspekten des Körpererlebens in Forschung und Praxis [Consensus paper on the terminological differentiation of various aspect of body experience]. Psychotherapie Psychosomatik medizinische Psychologie, 55, 183-190.

Röhricht, F. & Priebe, S. (2004), Ego-pathology and common symptom factors in schizophrenia- new data on an old concept. Journal of Nervous and Mental Disease, 192, 446-449.

Röhricht, F. & Priebe, S. (2002), Do cenesthesias and body image aberration characterise a subgroup in schizophrenia. Acta Psychiatrica Scandinavica, 105, 276-282.

Röhricht, F. Beyer, W. & Priebe, S. (2002), Störungen des Körpererlebens bei akuten Angsterkrankungen und Depressionen - Neurotizismus oder Somatisierung? [Disturbances of body experiences in acute Anxiety and Depressive Disorders - Neuroticism or Somatization?] Psychotherapie Psychosomatik medizinische Psychologie, 52, 205-213.

Röhricht, F. (2002), Klinische Körperpsychotherapie - Systematisierungsansätze und Standortbestimmung. [Clinical Body Psychotherapy - State of the art]. Praxis Klinische Verhaltenstherapie und Rehabilitation, 59, 182-189.

Röhricht, F. & Priebe, S. (2000), Body image and anxiety in paranoid schizophrenia. In: F. Columbus (Ed.) Advances in Psychology Research, Vol.1, pp. 127-133. Nova Science Publishers: New York Röhricht, F. (2002) Ansätze zur Systematisierung einer klinischen Körperpsychotherapie. In: D. Mattke, G. Hertel, S. Büsing & K. Schreiber-Willnow (Hrsg.) Störungsspezifische Konzepte und Behandlung in der Psychosomatik (pp. 410-416). Frankfurt/M.: VAS-Verlag.

Röhricht, F. & Mackert, A. (1998), Schizophrenia simplex, schizotype Störung und Zwänge. Differentialdiagnostische Überlegungen. Psychiatrische Praxis 25, 44-46. [Schizophrenia simplex, schizotypal disorder and compulsion].

Röhricht, F. (1998a), Die theoretische, klinische und konzeptionelle Bedeutung des Körpererlebens für die Schizophrenie – eine Einführung. [Theoretical, clinical and conceptional meaning of body experiences in schizophrenia]. In: F. Röhricht & S. Priebe (Hrsg.) Körpererleben in der Schizophrenie (pp. 11-15). Göttingen-Bern-Toronto-Seattle: Hogrefe.

Röhricht, F. (1998b), Körperschema, Körperbild und Körperkathexis in der akuten Schizophrenie. [Body schema, body image and body cathexis in acute schizophrenia]. In: F. Röhricht & S. Priebe (Hrsg.) Körpererleben in der Schizophrenie (pp. 91-104). Göttingen-Bern-Toronto-Seattle: Hogrefe.

Röhricht, F. & Priebe, S. (1998), Empirische Untersuchungen zum Körpererleben in der Schizophrenie – eine Literaturübersicht. [Empirical research on body experiences in schizophrenia]. In: F. Röhricht & S. Priebe (Hrsg.) Körpererleben in der Schizophrenie (pp. 43-50). Göttingen-Bern-Toronto-Seattle: Hogrefe.

Röhricht, F. & Priebe, S. (1997), Störungen des Körpererlebens bei schizophrenen Patienten. Fortschritte Neurologie Psychiatrie, 65, 323-336. [Disturbances of body experience in schizophrenic patients. A review.]

Röhricht, F. & Priebe, S. (1996), Das Körpererleben von Patienten mit einer akuten paranoiden Schizophrenie - eine Verlaufsstudie. Nervenarzt, 67, 602-607 [Body image in patients with acute paranoid schizophrenia. A longitudinal study.]

Schlage, B. (2011), Blanche Wittmans Busen und ärztlicher Bluthochdruck; Energie & Charakter Nr.35 (CH-Bühler; s.67-77).

Schlage, B. (2009), Körperbildstörungen - Ein spezielles Behandlungsfeld der Körperpsychotherapie; Energie & Charakter, Vol. 33, Jg. 40, S. 93-104 (Bühler).

Schlage, B. (2005), Die Schöne und das Biest - körperpsychotherapeutische Arbeit mit pränatalen Traumata; in: Trauma und Kränkung; Beiträge der 9.Fachtagung der Gesellschaft für Biodynamische Psychologie/ Körperpsychotherapie in Schermau 1.-3.10.2004; Linden.

Schlage, B. (2004), Die doppelte Wirklichkeit des Leibes - über die Einheit von Körper, Geist und Seele; Zeitschrift connection Sonderband 'Buddhismus'.

Schlage, B. (2004), Die doppelte Wirklichkeit des Leibes - über die Einheit von Körper, Geist und Seele; Zeitschrift connection Sonderband 'Buddhismus'.

Schlage, B. (2000), Vertraue deinem Körper, achte deine Gefühle: Kontakt ist der rebellische Faktor in der Körperpsychotherapie; Zeitschrift connection Sonderband 'Liebe heilt'.

 

Thielen, Manfred (2010),Integrative Körperpsychotherapie und Emotionsregulation: am Beispiel Ekel. In: Vogt, Ralf (Hg.)(2010), Ekel als Folge traumatischer Erfahrungen. Psychodynamische Grundlagen und Studien, psychotherapeutische Settings, Fallbeispiel. S. 61-77. Psychosozial-Verlag, Gießen

Thielen, Manfred (2009), Säuglingsforschung- Selbstregulation- Körperpsychotherapie. In: Thielen, Manfred (Hg.)(2009), Körper-Gefühl- Denken. Körperpsychotherapie und Selbstregulation. S. 187- 208. Psychosozial-Verlag, Gießen.

Thielen,Manfred (2009), Selbstregulationskonzepte in der Körperpsychotherapie. In: Thielen, Manfred (Hg.)(2009), Körper-Gefühl-Denken. Körperpsychotherapie und Selbstregulation. S.35-52. Psychosozial-Verlag, Gießen.

Thielen, Manfred (2008), Körperpsychotherapie- Dialektik zwischen Beziehungs- und Körperarbeit. In: Vogt, Ralf (Hg.) (2008), Körperpotenziale in der traumaorientierten Psychotherapie. Aktuelle Trends in körperorientierter Psychotraumatologie, Hirnforschung und Bewegungswissenschaften. S. 240- 258. Psychosozial-Verlag, Gießen 2008.

Thielen, Manfred (2006), Körperpsychotherapie bei narzisstischen Persönlichkeitsstörungen. In: Marlock&Weiss (Hrsg.) Handbuch der Körperpsychotherapie, S. 749 ff., Schattauer Verlag, Stuttgart, New York 2006.

Thielen, Manfred (2005), Trauma, Krise, Chance, Entwicklung, Neubeginn: Körperpsychotherapie bei narzisstischen Selbstwertkrisen. In: Trauma und Kränkung (10 Jahre GBP e.V.), Beiträge der 9.Fachtagung der Gesellschaft für Biodynamische Psychologie/Körperpsychotherapie (GBP e.V.), in Schermau 1.-3.10.2004, S. 7-33, Linden 2005.

Thielen, Manfred (2002), Narzissmus-Körperpsychotherapie zwischen Beziehungs- und Energiearbeit. In: Thielen, Manfred (Hrsg) (2002), Narzissmus. Körperpsychotherapie zwischen Energie und Beziehung, S. 7-26, Berlin, Ulrich Leutner Verlag.

Thielen, Manfred (1998), Körperpsychotherapie. In: Siegfried Grubitzsch, Klaus Weber (Hg) (1998), Psychologische Grundbegriffe. Ein Handbuch, S. 286-289, Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Thielen, Manfred (1998), Wilhelm Reichs Menschenbild. In: Energie&Charakter, Zeitschrift für Biosynthese- Somatische Psychotherapie, herausgegeben von David Boadella & Bernhard Maul, 29.Jahrgang, 17, Juni 1998, S. 98-108, Berlin.

Thielen, Manfred (1998), Berührung-Sexualität-Mißbrauch. In: Energie Charakter, Zeitschrift für Biosynthese –Somatische Psychotherapie, 29 Jhg, 18, Dezember 1998, S. 82-93, Berlin.

Thielen, Manfred (1994), Zwischen Röhrentierchen und Bewusstseinswesen – das Menschenbild in der Körperpsychotherapie. In: VIB e.V. (Hrsg.), Körperpsychotherapie zwischen Lust- und Realitätsprinzip. Transform- Verlag,Oldenburg 1994 (vergriffen).

Thielen, Manfred (1991), Psychotherapeutengesetz und Körperpsychotherapie. In: Energie&Charakter, Zeitschrift für Biosynthese- Somatische Psychotherapie, herausgegeben von David Boadella & Bernhard Maul, 22. Jahrgang, 3, August 1991, S. 61-67, Berlin.

.


Buchbesprechungen (chronologisch)

Buchbesprechung von Alfred Köth (2010)
Körper – Gefühl – Denken Körperpsychotherapie und Selbstregulation, Manfred Thielen (Hrsg.), Psychosozial-Verlag, 406 S., Gießen
In: Psychotherapeutenjournal, 4/2009, S.400-402.

Buchbesprechung von Tilmann Moser (2010)
Ekel als Folge traumatischer Erfahrungen. Psychodynamische Grundlagen und Studien, psychotherapeutische Settings, Fallbeispiele, Ralf Vogt (Hrsg.), Psychosozial-Verlag, Gießen 2010, 324 S.

Buchbesprechung von Bernhard Maul, Freiburg (2010)
Irre! Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen. Eine heitere Seelenkunde, Manfred Lütz, München, 2009.

Buchbesprechung von Prof. Jürgen Kriz, Uni Osnabrück(2009)
Körper-Gefühl-Denken - Körperpsychotherapie und Selbstregulation, Manfred Thielen (Hrsg.), Psychosozial-Verlag, 406 S., Gießen
In: Psychotherapeutenjournal, 4/2009, S.400-402.

Buchbesprechung von David Bräuer (2009)
Körper-Gefühl-Denken - Körperpsychotherapie und Selbstregulation, Manfred Thielen (Hrsg.), Psychosozial-Verlag, 406 S., Gießen
In: Verhaltenstherapie & Psychosoziale Praxis, 3/2009, S. 758

Buchbesprechung von Alfred Köth (2009)
Sabine Trautmann-Voigt/ Bernd Voigt: Grammatik der Körpersprache. Körpersignale in Psychotherapie und Coaching entschlüsseln und nutzen. Schattauer Verlag, Stuttgart, New York 2009.

Buchbesprechung von Elizabeth Marshall (2009)
Kooperation, Kommunikation und Kreativität. Nicht das Überleben der Tüchtigsten (Survival of the Fittest) ist die treibende Kraft des Evolutionsprozesses, Joachim Bauer, Das Kooperative Gen - Abschied von Darwinismus, 224 S.,Hoffman und Campe, 2008, Hamburg.

Buchbesprechung von Ursula Junker (2008)
AtemWege - Arbeitsgebiete der Atemtherapie Indikationen und Fallbeispiele Herausgeber: Stefan Bischof, in ATEM - Die Zeitschrift Ausgabe 02.2008, Books on Demand GmbH, Norderstedt ISBN 978-3-8370-0468-7

Buchbesprechung von Anne Fischer
Körperpsychotherapie im Überblick Gustl Marlock, Halko Weiss (Hg.): Handbuch der Körperpsychotherapie. Schattauer GmbH, Stuttgart, 2006, ca. 1152 Seiten, ca. 22 Abbildungen, ca. 3 Tabellen.

Buchbesprechung von Margit Grossmann (2006)

Handbuch der Körperpsychotherapie, Gustl Marlock & Halko Weiss (Herausgeber)

Buchbesprechung von Margit Grossmann (2006)

"Embodying the Mind & Minding the Body", A Collection of Articles On Family Systems, Bodynamics Somatic Developmental Psychology, Shock Trauma and Spirituality. Hrsg.: Ian Macnaughton, Ph.D.
Das Körperselbst in der Psychotherapie. Eine psychomotorische Herangehensweise der Entwicklungspsychologie.
von Marianne Bentzen, Erik Jarlnaes, Peter Levine, Kreatic Press, Schleppegrellsgade 7, DK - 2200, Copenhagen, Denmark

Buchbesprechung von Dr. Ralf Vogt, Leipzig (2005)
Versuch einer Betrachtung zum Sammelband von Manfred Thielen (Hrsg):
Narzissmus (Körperpsychotherapie zwischen Energie und Beziehung), Leutner-Verlag, 2002, DGK Schriftenreihe Bd. II

Buchbesprechung von Sibyilla Huerta Krefft (2005)
Warum ich fühle, was du fühlst - Intuitive Kommunikation und das Geheimnis
der Spiegelneuronen, Prof. Joachim Bauer, Hoffmann und Campe

Buchbesprechung von Karl Alexander Röhler (2004)
Beseelbare Therapieobjekte: strukturelle Handlungsinszenierungen in einer
körper- und traumaorientierten Psychotherapie, Ralf Vogt, Gießen: Psychosozial-Verlag 2004

Buchbesprechung von Margit Grossmann (2004)
Dein Bauch ist klüger als du, Gerda Boyesen, Peter Bergholz, Miko-Edition Verlag, Hamburg, 2

Buchbesprechung von Margit Grossmann (2004)
Der Körper erinnert sich - Babette Rothschild, Synthesisverlag, Essen, 2002

Buchbesprechung von Bernhard Maul (2004)
Das Selbstwertgefühl - Wesen, Verletzung, Therapie, Joachim Vieregge, Berlin 2003, 220 S., U.Leutner-Verlag

Buchbesprechung von David Boadella (2000)
Körperorientierte Psychotherapie psychischer Störungen von Frank Röhricht, Hofgrefe Verlag 2000 (ISBN 3-801-71366-0, 204 Seiten.
© by David Boadella, Erstveröffentlichung des Beitrag in „Energie & Charakter“, Band 31, 2000, S. 144–148.