AKTUELLES

Global Empathy Podcast „Ganz bei mir und doch mit dir“ – Selbstanbindung in der Paartherapie, Thomas Harms im Gespräch mit unserem Vorstandsmitglied Marc Rackelmann über die Rolle des Körpers in der Paartherapie. >>Mehr erfahren…


Interview – Der kriegerische Überfall auf die Ukraine – wie wirkt er in die Psychotherapien ein und was können wir als Psychotherapeut*innen tun? Manfred Thielen im Gespräch mit Maria Böttche
Mehr erfahren…

 

Prof. Wampold, einer der renommiertesten Psychotherapieforscher der Welt, kritisiert das Methodenpapier des Wissenschaftlichen Beirates Psychotherapie  Mehr erfahren.. 

Evaluation: Methodenpapier des Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie (WBP) Gemäß § 11 PsychThG (Psychotherapeutengesetz)


Für unsere Mitglieder

Video vom CPD – Infoabend
(Continuing Professional Development)

Continuous Professional Development
Gemäß den Beschlüssen der Mitgliederversammlungen von 2012 und 2018 verlangt die EABP von ihren Vollmitgliedern (also auch alle DGK Mitglieder), dass sie sich kontinuierlich beruflich weiterentwickeln („Continuous Professional Development“, CPD) und dies auch nachweisen. Mehr erfahren…


 


Krieg-Trauma-Resilienz
Körperseelische Prozesse in
existentiellen Herausforderungen
16. Fachtagung der Deutschen Gesellschaft
für Körperpsychotherapie

(DGK) mit Vorträgen u.a. von
Anna Willach-Holzapfel und
Dr. David Berceli

Samstag, 26.11.2022,
11-17.30 Uhr

Mitgliederversammlung
der DGK am Vortag,
Freitag, 25.11., 18.30-21 Uhr

Veranstaltungsort:
Sigmund Freud Universität
Turm 9, Columbiadamm 10,
Berlin
Kosten: 50,-Euro inkl.
Catering (für PIA´s 25,-Euro,
für Mitglieder kostenfrei außer Catering



16.-17. Sept. 2022
Chronischer Schmerz

1. Interdisziplinäre Netzwerkfachtagung
AMEOS Klinikum Fehmarn
Veranstaltungsort: Media Docks Lübeck
Mehr erfahren…


 

(DGIB)
Leib- und Bewegungstherapie in der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen
– ein Theorie-Praxis-Symposium 22.10.22 09:00 bis 17:00 Uhr in Hannover
Mehr erfahren.. www.ibt-verein.de 



Nachruf David Boadella 



Online Akademie der EAG

Mit dieser Veranstaltungsreihe im Online-Format möchte die EAG Euch die Möglichkeit geben, in die vielfältigen Wissensfelder und Methoden des Integrativen Verfahrens hineinzuschauen. Die Themen so gestaltet, dass alle Interessierten teilnehmen können.
>> Info-Flyer


In „körper –  tanz – bewegung“ schreiben KörperpsychotherapeutInnen und Tanz- und Bewegungs thera- peutInnen. Die Zeitschrift macht in dieser Breite die therapeutische und edukative Arbeit mit der verkörperten Erfahrung zum Thema. Sie bietet den LeserInnen Artikel zur theoretischen Fundierung und zur Praxis einer psychotherapeutischen Arbeit mit dem Körper, mit Tanz und Bewegung. In jedem Heft berichten außerdem einzelne Fachverbände über ihre Aktivitäten, werden Bücher rezensiert und Aktuelles aus der Forschung zu körperbezogenen und künstlerischen Therapien vorgestellt. „körper –  tanz – bewegung“ richtet sich an Fachkräfte in der Psychotherapie, Psychologie, Pädagogik sowie Sportwissenschaften und Medizin.

5 Ausgaben der KTB für einen Vorzugspreis von 29,-Euro oder einzeln für 7,-Euro jeweils inkl. Versandkosten – Bestellung über sekretariat@koerperpsychotherapie-dgk.de


Musterweiterbildungsordnung
Die Entwicklung einer neuen Musterweiterbildungsordnung aus Sicht der Humanistischen Psychotherapie (einschließlich der Körperpsychotherapie) von Manfred Thielen (Psychotherapeutenjournal, 3/2020, S.264-265)
(pdf-download

 


Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Körperpschotherapie e. V. (DGK) zur Überprüfung des Heilpraktikergesetzes bezogen auf den HP-Psych. >> Details

 


Erfolg für die Humanistische Psychotherapie: Die Delegiertenversammlung der Berliner Psychotherapeuten-

kammer hat am 23.11.19 eine Resolution zum Entwurf einer Approbationsordnung verabschiedet, nach der auch die Humanistische Grundorientierung, einschließlich der Körperpsychotherapie, im neuen Psychotherapiestudium gelehrt werden muss! >> Details


Bitte unterschrieben Sie die Unterschriftenliste:
GEGEN DIE ABLEHNUNG DER HUMANISTISCHEN PSYCHO_
THERAPIE DURCH DEN WBP


Andreas Peglau analysiert den gegenwärtigen Rechtsruck auf der Basis von W.Reich
Vor dem Hintergrund seiner Auseinandersetzung mit Wilhelm Reichs »Massenpsychologie des Faschismus« spricht Andreas Peglau im Interview mit der Zeitung für Migrant*innen und Nicht-Migrant*innen TALK TOGETHER! über die Suche nach hasserfüllten Feindbildern, über das Phänomen der Konservativen Revolution, über anerzogene massenhafte Destruktivität und letztlich darüber, »wieso Menschen an Auffassungen festhalten, die rational betrachtet realitätsfern und ihrem eigenen Wissen, ihrer Intelligenz und ihren Lebensinteressen diametral entgegengesetzt sind«.
Artikel >>>

Dokumentation des 3. Kongresses der AGHPT: „Fühlen und Erleben in schwierigen Zeiten.“

Der Film von Kevin Hinchey über das Werk und Leben Wilhem Reichs wurde vor kurzem fertig gestellt. In dieser Dokumentation werden zum ersten Mal Fotografien, persönliche und wissenschaftliche Filme und Tonaufnahmen aus dem Reich-Archiv veröffentlicht. Es ist ein sehr spannendes und für alle KörperpsychotherapeutInnen wichtiges Projekt. Manfred Thielen (Vors. der DGK)“

reichZum Filmprojekt – Alexander Lowen Stiftung


Neuere Bücher zur Körperpsychotherapie“
siehe Publikationen.